Menu

Neuregelung für Investmentvermögen schafft Transparenz

iGrafx stellt Whitepaper über die korrekte Erfassung und Dokumentation relevanter Daten im XML-Format für mehr Transparenz im Bankensektor vor

Karlsfeld bei München, 09. Dezember 2014. In Kürze ist es soweit – ab Januar 2015 tritt die neue Meldepflicht zur Statistik über Investmentfonds in Kraft: Monatliche Meldungen müssen im XML-Format und erstmalig für den Berichtsmonat Dezember 2014 abgegeben werden. Um auf solche Anforderungen vorbereitet zu sein, entwickelte iGrafx, Spezialist für Business Process Management, ein neues benutzerfreundliches XML-Tool. Dieses Tool stellt er in dem aktuellen Whitepaper „Mehr Transparenz im Reporting über Investmentvermögen“ vor.

Schon seit Januar 2013 sind neue Anforderungen in Kraft, Geschäftsprozesse in einem vordefinierten Format zu dokumentieren. Diese Neuregelung trifft aber nicht die gesamte Bankenbranche, sondern nur Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen), die Alternative Investmentfonds (AIF) führen. Im Rahmen dieser Anforderungen müssen beispielsweise Angaben zu den Anlagestrategien oder zum Geschäftsplan gemacht werden, der Aufschluss über die Organisationsstruktur der KVG gibt.

Der Gesetzgeber goss diese Anforderungen in gesetzliche Verpflichtungen als er sie im Sommer 2013 im Kapitalanlagegesetzbuch aufnahm. Fehlen bei einer KVG diese Anforderungen, dürfen sie keine AIFs anbieten. Der Zweck dahinter ist klar: Der Gesetzgeber will eine einheitliche Dokumentation des Investmentvermögens erreichen. Nun kündigte die Deutsche Bundesbank an, ein einheitliches XML-Reporting für komplexe AIFs einzuführen. Aus dieser Ankündigung wird zum Berichtsmonat Dezember 2014 Pflicht. Gegenüber der Bundesbank ist die erste Meldung zum 05. Januar 2015 abzugeben.

Benutzerfreundliches XML-Tool von iGrafx

Kurzerhand entwickelte iGrafx ein webbasiertes XML-Tool für diese Meldungen an die Bundesbank. Dank des Einsatzes von Web-Technologien läuft das XML-Tool in jedem modernen Browser. Besonders hilfreich ist die nutzerfreundliche und übersichtlich strukturierte Oberfläche. In seinem Whitepaper gibt iGrafx einen prägnanten Überblick über die Funktionsweise und den Nutzen des Tools, zeigt aber auch, welche Funktion in diesem Zusammenhang ein prozessorientiertes Risikomanagement haben kann.

„Anstrengungen im Zuge der Erstellung eines korrekten XML-Reportings sollten nicht als Selbstzweck verstanden werden, sondern als lohnenswerte Möglichkeit, Transparenz zu schaffen“, erklärt Mark Fodor, Consultant bei iGrafx und Autor des Whitepapers. „Verantwortliche können somit über die Effizienz ihrer Prozesse jederzeit informiert sein und schnell reagieren.“

Mehr über die korrekte Erfassung und Dokumentation relevanter Daten im XML-Format enthält das Whitepaper „Mehr Transparenz im Reporting über Investmentvermögen“, das hier kostenfrei heruntergeladen werden kann: http://www.igrafx.com/de/resources/whitepapers

Weitere Informationen zu iGrafx gibt es auf www.igrafx.de, Twitter, Google und Xing.

Über iGrafx

Mit den Business Process Management Lösungen von iGrafx lassen sich produktive Prozesse für das gesamte Unternehmen flexibel entwerfen, realisieren und optimieren. Dabei fügt iGrafx weltweit die drei wichtigsten Prozesskomponenten – IT, Geschäftsanalyse und Prozessinitiativen – wirkungsvoll zusammen und unterstützt so eine messbare Steigerung der Produktivität. In mehr als 20 Ländern und mit über 10.000 Kunden aus unterschiedlichsten Branchen stellt iGrafx den Nutzen seiner Kunden konsequent in den Mittelpunkt. Mit den umfassenden und benutzerfreundlichen Werkzeugen für prozessorientierte Lösungen sind sowohl internationale Konzerne als auch mittelständische Unternehmen in der Lage, im weltweiten Wettbewerb ihre Spitzenposition effizient zu verteidigen oder auszubauen. Mehr Informationen über iGrafx finden sich unter www.igrafx.com.

Pressekontakt:

iGrafx GmbH 
Linda Holz 
Tel.: +49 (0) 8131 3175 170 
www.igrafx.de

© 2014 iGrafx GmbH. Alle Rechte vorbehalten. iGrafx, alle iGrafx Produktnamen sowie das iGrafx-Logo sind Marken oder eingetragene Marken der iGrafx GmbH und/oder ihrer Niederlassungen in USA. Alle anderen Produkte, Schriftarten, Firmennamen und Logos sind Marken oder eingetragene Marken der betreffenden Unternehmen.