Join us every Wednesday for an expert-led demonstration of the world’s most comprehensive business process management solution: iGrafx Origins.

Sign Up

Menu

Im Rahmen des Trainings erlernt der Teilnehmer den praktischen Umgang und die Erstellung von Modellen in iGrafx FlowCharter. Hierbei werden die Funktionalitäten von iGrafx FlowCharter vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen umgesetzt.

Dauer: 2 Tage á 4h (exkl Pausen)

Kursinhalt

Thema 1 und 2: Einführung in iGrafx und Erstellen eines Prozessdiagramms

Ein Prozess- oder Ablaufdiagramm dient zur grafischen Darstellung eines Prozesses. Die Teilnehmer lernen anhand grundlegender Methoden der Diagrammerstellung das Erstellen und Bearbeiten von Prozessdiagrammen. Dazu gehört z.B. das Bearbeiten von Abteilungen, Symbolen, Verbindungslinien und Text. Die Teilnehmer erlernen das Hinzufügen und Ändern von Entscheidungstext, um die Ausgabe von Entscheidungsaktivitäten im Prozess darzustellen, sowie weitere Methoden zum Erstellen und Ändern von Prozessdiagrammen.

Thema 3: Erstellen von komplexeren Prozessdiagrammen

Die Teilnehmer lernen das Erstellen und Ändern von Symbolnummern, das Einbinden von Phasenlinien in ein Diagramm und die Verwendung von Seitenverweisen zum Steuern der Seitenumbrüche eines Prozessdiagramms. Sie gehen die erweiterten Möglichkeiten zur Diagrammformatierung durch und definieren beim Erstellen des Prozessdiagramms die Standardeinstellungen neu. Als alternativer Ausgangspunkt zum Erstellen von Prozessdiagrammen werden Vorlagen vorgestellt.

Thema 4: Überblick Dateneingabe, Hierarchien und Dokumentenmanagement

Jedes Symbol in einem Prozessdiagramm steht für eine bestimmte Aktivität. Die Aktivität beschreibt das Verhalten des Symbols. Eine einzelne Datei in iGrafx kann eine Vielzahl von Prozessdiagrammen umfassen. Sie können diese Prozesse direkt verknüpfen, um Unterprozesse (Hierarchie) zu erstellen, oder sie als parallele Prozesse belassen. Prozessdiagramme können in iGrafx mühelos aus einer Datei in eine andere übernommen werden. Außerdem können Aktivitäten mit externen Dateien und Web-Seiten verknüpft werden. Die Teilnehmer lernen fundamentale Prozess- und Messdaten für die einzelnen Aktivitäten zu erfassen, einzugeben und anzuzeigen sowie Prozessdiagramme und Verknüpfungen zu erstellen, zu ändern und zu verwalten. Außerdem werden erweiterte Möglichkeiten zur Auswahl von Symbolen erläutert.

Thema 5: Die Tabellenansicht

Standardmäßig wird ein Diagramm in der Normalansicht als grafische Darstellung angezeigt. Die Tabellenansicht ist eine alternative Darstellung der Diagrammdaten. Die Teilnehmer lernen, zur Dokumentation eines Prozesses die Tabellenansicht zu erstellen, zu bearbeiten und zu verwenden.

Thema 6: Ein- und Ausgabe

Die iGrafx FlowCharter- und Process-Produkte enthalten Client- und Server-Funktionalitäten, die mit den Standards von Microsoft Object Linking & Embedding (OLE) sowie Visual Basic for Applications (VBA) 6.0 kompatibel sind. Die Teilnehmer lernen die Mechanismen der Datenein- und Ausgabe der iGrafx-Produkte kennen, einschließlich dem Drucken von Komponenten, dem Importieren aus FlowCharter-, Visio®- und anderen Nicht-iGrafx-Dateien, dem Speichern als Web-Seite und dem Verknüpfen und Einbetten von Informationen über die Standard-Windows-Funktionalität (OLE). Darüber hinaus wird eine Einführung in den Export von Daten aus Ablaufdiagrammen nach Word und Excel gegeben.

Thema 7: Weitere Diagrammtypen

In iGrafx können noch weitere Diagrammtypen erstellt werden wie z. B. Ursache-Wirkungs-Diagramme, Wertstromdiagramme, BPMN-Diagramme oder Organigramme. Die Teilnehmer lernen die weiteren Diagrammtypen und deren Eigenschaften kennen.

Kosten

Die Teilnahmegebühr von 360,00 EUR (netto) für das iGrafx FlowCharter Training beinhaltet das Trainingsmanual mit Übungsdateien.

Kontakt

Bitte kontaktieren Sie bei offenen Fragen Frau Katharina Hecht unter +49 8131 3175-0/strong> oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.