Ab sofort bieten wir Ihnen in unserer Weekly Demo die Gelegenheit die Business Process Management-Lösung von iGrafx live kennenzulernen -
unverbindlich und kostenfrei.

ANMELDEN

Menu

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und doch nicht die komplette Story – iGrafx 17.5 ist da!

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – dieses alte Sprichwort kennt jeder. So können auch Prozessdiagramme dabei helfen, die Aktivitäten von Prozessen und deren Zusammenhänge schnell zu verstehen und außerdem bei der Entscheidungsfindung unterstützen. Die Prozessabbildung ist viel intuitiver als die bloße Beschreibung mit Worten, jedoch hat auch sie ihre Grenzen:

Auf den ersten Blick sieht man den Prozess, aber nicht unbedingt die Hintergrundinformationen zu den Ressourcen und der Organisation. Diese Informationen kann man einfach von einem BPM-System erhalten, zum Beispiel über Informationsfenster bei der Prozessdarstellung oder aus Berichten, die den Fokus auf einen bestimmten Bereich setzen. Jedoch haben Sie nicht immer die Gesamtübersicht über den Prozess zu einem bestimmten Zeitpunkt oder im Zeitverlauf. Daher ist es wichtig, eine Art Historie aufzubauen, die einen Überblick über den Prozess hinaus liefert und über seine direkten Beziehungen zu anderen Informationen. Und genau hier kommt Process Narrative ins Spiel.   

Für ein gemeinsames Verständnis: Process Narrative in der Version 17.5

Mit Process Narrative bauen Sie die gesamte Historie zu Ihrem Prozess auf. So lässt sich ein Überblick über die wichtigsten Prozessinformationen erstellen, der auch Auditoren oder anderen externen Mitarbeitern des Unternehmens zur Verfügung gestellt werden kann. Diese Dokumentation ist von grundlegender Bedeutung für ein gemeinsames Verständnis eines Prozesses und jetzt in der iGrafx Version 17.5 auf einen Klick verfügbar. Wie alle anderen Berichte in der iGrafx Plattform kann der Zugriff über Berechtigungen gesteuert werden. Aber was genau ist nun der Vorteil? Process Narrative hilft Ihnen dabei, eine Vielzahl von Informationen über den Prozess zu verstehen und ein Archiv von Informationen zum Prozess aufzubauen. Es kann außerdem als Ausgangspunkt für die Erstellung eines Verfahrens- oder Arbeitsanweisungsdokuments verwendet werden. Mit Hilfe von Process Narrative kann man einen großen Umfang an Informationen sammeln, weit über das hinaus, was auf dem Bildschirm zu sehen ist und ohne mehrfach herumklicken zu müssen. Es ist zwar möglich, Berichte zu erstellen, die einen Großteil dieser Informationen beinhalten, jedoch enthalten diese weder die Prozessabbildung noch einige zusätzliche Informationen, die man mit Process Narrative generieren kann. Außerdem können die Informationen auch in einem anderen Format bereitgestellt werden, also nicht nur als ein einfacher Bericht. Mit Hilfe von Process Narrative bekommt man Informationen zur Historie eines Diagramms mit Kommentaren zu Versionsänderungen und Genehmigungsinformationen. Auch Informationen zur Abbildung von prozessbezogenen Objektinformationen sind abrufbar, wie zum Beispiel RACI-Beziehungen, Prozessleistungskennzahlen (Process Performance Indicators, kurz PPIs), Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, kurz KPIs) und so weiter. Bei der Berichterstellung lassen sich sogar Informationen zu jedem Shape (grafisches Objekt) im Diagramm auflisten.

Ab Version 17.5 ist die Process Narrative Funktion direkt in der iGrafx Plattform verfügbar. Das Konfigurieren und Erstellen von Process Narrative ist eben so einfach wie das Konfigurieren eines Berichts und die anschließende Generierung von Process Narrative aus dem angezeigten Diagramm… Einfach ausprobieren! Alle Updates von iGrafx 17.5 finden Sie auf unserer Seite mit den Release Notes oder in folgendem Video unseres Kollegen James Berrocales:


Share this post

Twitter Facebook Googleplus LinkedIn Email

Leave a Comment

* required fields