Zum Hauptinhalt springen
Home » Blog » iGrafx Professional Services – Modulares Dienstleistungsportfolio

Blog

iGrafx Professional Services – Modulares Dienstleistungsportfolio

rpa-big

Die Aufgabenverteilung bei der Erarbeitung eines Business Process Management Systems wird zunehmend fragmentierter. Eine komplexe Landschaft aufzubauen, erfordert das Mitwirken vieler Beteiligter. Meist übernimmt eine zentrale Stelle die Steuerung durch Vorgaben der Konventionen und orchestriert die Arbeiten. Und übernimmt zusätzlich die Aufgaben der methodischen Prüfung. Gleichzeitig werden die Aufgaben für die dezentralen Modellierer vielfältiger.

Damit eine Person nicht überfordert wird, werden Mitarbeiter zunehmend auf einzelne Themengebiete spezialisiert. Gerade wenn ein Werkzeug, wie die iGrafx Plattform, so viele unterschiedliche Themen unter einem Dach vereint kommt eine Spezialisierung der Qualität der Inhalte zugute. Kaum jemand kann sich in allen Fachgebieten gleichzeitig ein umfassendes Wissen aneignen. Ein Risikomanager wird normalerweise nicht auch Aufgaben für die Betreuung eines Qualitätsmanagements durchführen. Ein Compliance-Spezialist nicht die Aufgaben des Strategiemanagements und ein Business Analyst kümmert sich nicht um das Modellieren von Ablaufdiagrammen.

Nicht jedes Unternehmen nutzt alle Möglichkeiten und Funktionen der iGrafx Plattform auch wirklich aus. Manchmal ist eine grafische Prozesslandschaft aufzubauen ausreichend und zielführend. Weitere Themen können aber problemlos in zukünftigen Projekten behandelt werden. Kurz, die Bedürfnisse der unterschiedlichen Rollen haben sich über die Zeit verändert, daher hat auch das iGrafx Professional Services Team reagiert und das Dienstleistungsportfolio modularisiert. Es ist nun noch einfacher die Dienstleistungen zielgruppenorientiert zur Verfügung zu stellen.

  • Die Trainings zielen auf isolierte Themengebiete ab und erlauben ein intensives Auseinandersetzen mit genau den Inhalten, die für die bevorstehenden Aufgaben gebraucht werden. Sind die Themen umfassender, können mehrere Trainings sinnvoll miteinander kombiniert werden. Der Zeitbedarf für die Module wurde für die Inhalte optimiert. Ziel der Trainings ist den Teilnehmern die Funktionalität der Werkzeuge zu vermitteln, damit man mit der iGrafx Platform, den Desktop-Clients oder die iGrafx Process Automation perfekt bedienen kann.
  • Das BPM Consulting Paket umfasst Module, die sich mit der Methodik beschäftigen. Aufbau von Konventionen für die Modellierung, Vorgehen bei der Erzeugung einer Prozesslandschaft oder Konzeptionierung der Prozessrollen und Benutzerrollen, um nur einige beispielhaft zu nennen.
  • Das Technical Consulting zielt auf Migration (z.B. von On-Premise nach Cloud), Installation oder Updates der Software ab.

Die Module beinhalten einen fest definierten Umfang und Zeitaufwand; damit lässt sich perfekt planen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Services, welche, abhängig von den zu behandelnden Themen und deren Umfang, nach zeitlichem Aufwand berechnet werden. Wenn beispielsweise die Prozessaufnahme durch einen iGrafx Consultant erfolgt oder wenn es darum geht Daten aus Drittsystemen in iGrafx zu überführen.

Mit dem neue gestalteten Serviceportfolio können wir für unsere Kunden also perfekt zugeschnittene Dienstleistungen anbieten und auf alle Anforderungen bestens reagieren.

Mein Team und ich freuen uns jedenfalls auf spannende Projekte im neuen Jahr.

Hier geht’s zu den Services Leistungen im Überblick!

 

Ähnliche Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.