Zum Hauptinhalt springen

Blog

Unsere Kunden sind uns Gold wert

rpa-big

Unsere Kunden und Interessenten sind uns Gold wert, deswegen ist ein Tag im Jahr für iGrafx sogar noch wichtiger als Weihnachten – unser iGrafx Kundentag. Diesmal haben wir unsere Gäste in das Goldhaus pro aurum in München eingeladen.

Zum Start durften die Teilnehmer das Goldhaus etwas näher kennenlernen und erfuhren in einer Führung Wissenswertes über das Gebäude und seine einzigartige Architektur. Als architektonisches Kunstwerk ist das Gebäude in Form eines Goldbarrens gebaut. Die „oberirdischen“ Ausmaße sind exakt definiert: 42 Meter Länge, 23 Meter Breite und 8 Meter Höhe. Die Dimensionen sind nämlich aus dem Volumen der bis heute weltweit geförderten Goldmenge abgeleitet. Viel oder wenig? Die Bewertung überließen wir unseren Gästen.

Die Vortragsrunde startete mit einem kurzweiligen und informativen Vortrag unseres Keynote Speakers – Prof. Dr. Marco Mevius von der HTWG Konstanz und bamero AG, der über die Digitalisierung referierte. Im Besonderen erklärte er was genau die Digitalisierung für Unternehmen bedeutet und wie die handfeste Innovationen generiert werden. Im Anschluss erläuterte Prof. Dr. Mevius wie intelligente Gestaltung von Prozessen und Dienstleistungen in diesem Spannungsfeld zum kritischen Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor für Unternehmen und Organisationen wird.


Prof. Dr. Marco Mevius über die Digitalisierung

Als Nächstes bekamen die Teilnehmer einen praxisnahen Eindruck über die Projekte mit iGrafx aus erster Hand unserer Stammkunden. Felix Muheim, Leiter des Qualitätsmanagements bei der Pfisterer AG in der Schweiz stellte dar, wie das prozessorientierte Managementsystem mit Hilfe der iGrafx-Lösung bei Pfisterer aufgebaut und implementiert wurde.


Felix Muheim stellt das Prozessmanagement bei der Pfisterer AG dar

Des Weiteren gab uns Stefan Puls, Geschäftsfeldleiter Media, einen tiefen Einblick in die Prozessberatung bei der Lufthansa Industry Solutions AS GmbH und erläuterte wie sie für ihre Kunden die Prozessanalyse, Potenzialbewertung sowie Prozessmodellierung mit der Lösung von iGrafx durchführen. Besonderes Highlight waren die Prozessdatenbank mit Best-in-Class-Prozessen für verschiedene Branchen und die Möglichkeit, Reifegradanalysen der bestehenden Prozesse in Unternehmen durchzuführen.


Stephan Puls über die Prozessberatung bei der Lufthansa Industry Solutions AS GmbH

Natürlich konnten wir unser Abend nicht beenden ohne Neuheiten aus der iGrafx Welt vorzustellen. Unser Risikomanagement-Experte und Director of Customer Success – Stefan Hessenbruch präsentierte das Thema „Risk & Opportunity Process Excellence (ROPE)“ und erläuterte alle Vorteile des Risikomanagements der nächsten Generation.


Stefan Hessenbruch über das Risikomanagement der nächsten Generation

Zum Abschluss waren alle Teilnehmer zu einem gemütlichen Get-together eingeladen und konnten sich in persona miteinander austauschen. Außerdem erhielten sie die Möglichkeit die Goldbarren „hautnah“ kennen zu lernen.


Unsere Kunden bei dem Get-together

Wir danken unseren Kunden für diesen besonderen Tag in schöner Atmosphäre und für die interessanten Gespräche und freuen uns bereits auf den nächsten iGrafx Kundentag 2018!

Ähnliche Posts

Checkliste für die Auswahl des richtigen Beratungspartners

  • clock 12. October 2021
  • author-icon Stephan Gindert
  • 0 Kommentare

Nachhaltige Business-Prozesse: Das sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Beratungs- und Software-Partner beachten. Sie wollen Ihr Business und Ihre Prozesslandschaft nachhaltig gestalten und damit zukunftssicher...

Mehr erfahren

Process Knowledge Management sorgt für effizientes Onboarding

  • clock 6. October 2021
  • author-icon Robert Thacker
  • 0 Kommentare

Können Sie sich noch an den ersten Arbeitstag in ihrer aktuellen Firma erinnern? Er hat bestimmt entspannt mit dem obligatorischen Papierkram angefangen, aber kurzerhand wussten...

Mehr erfahren

Perspektivebenen – Das System (Teil 2)

  • clock 7. September 2021
  • author-icon Paula Bell
  • 0 Kommentare

In meinem letzten Beitrag haben wir uns mit dem System befasst. Zur Erinnerung: Wenn ich in dieser Perspektive von Systemen spreche, beziehe ich mich speziell auf die...

Mehr erfahren