ClickCease

Das iGrafx Usererfahrungs Manifesto

Von Max Smith, Senior Director Product Marketing

“Wir wollen keine großartige Benutzererfahrung bieten, sondern die beste Benutzererfahrung.”

Das ist ein Zitat von Alexandre Wentzo, unserem CEO. Das ist eine mutige Aussage, aber das Team setzt alles daran, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Es ist das Herzstück unserer eigenen Reise zur kontinuierlichen Verbesserung in einem Unternehmen, das Software zur kontinuierlichen Verbesserung anbietet.

Unser Anspruch, die benutzerfreundlichste Prozessplattform auf dem Markt zu sein, ist mehr als ein Ziel. Es ist ein Bekenntnis zur Exzellenz. Unser Verständnis der Arbeitsplatzlandschaft hat eine universelle Wahrheit offenbart: Die Intelligenz einer Lösung ist nur so wertvoll wie ihre Zugänglichkeit für die Menschen, die sie nutzen. Aus diesem Grund haben wir diese wichtige Weiterentwicklung unserer Plattform vorgenommen, um sicherzustellen, dass jeder Mitarbeiter, unabhängig von seinem technischen Fachwissen, die von unserer Lösung bereitgestellte Intelligenz problemlos nutzen kann.

Warum ist Benutzerfreundlichkeit so wichtig? Die Antwort ist zweifach. Erstens wirkt es sich direkt auf die Effektivität des Mitarbeiters aus. Eine Plattform, die intuitiv navigiert werden kann, minimiert nicht nur die Lernkurve, sondern eliminiert auch die unnötigen Reibungsverluste, die oft mit komplexen Systemen einhergehen. Das bedeutet, dass sich die Mitarbeiter auf das konzentrieren können, was wirklich wichtig ist – ihre Arbeit, Kreativität und Entscheidungsfindung – anstatt zu entschlüsseln, wie sie das ihnen zur Verfügung stehende Tool bedienen können.

Zweitens ist die Benutzererfahrung nicht nur ein Teil unseres Produkts. Es ist genau das Gewebe, das den Erfolg unserer Kunden bestimmt. Eine positive Benutzererfahrung führt zu höheren Akzeptanzraten, einer konsistenteren Dateneingabe und letztendlich zu einer zuverlässigeren Ausgabe von Informationen. Unsere Kunden sind in der Lage, ein klareres Bild ihrer Prozesse zu erhalten, Bereiche mit Verbesserungspotenzial zu identifizieren und schneller fundierte Entscheidungen zu treffen.

Die Auswirkungen davon sind tiefgreifend. Wenn sich Mitarbeiter durch die von ihnen verwendeten Tools befähigt fühlen, steigt ihre Arbeitszufriedenheit, was wiederum die Produktivität und Mitarbeiterbindung steigert. Für unsere Kunden ist dies von entscheidender Bedeutung, um sich in einem sich ständig weiterentwickelnden Markt einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Im Wesentlichen ist der Weg zur benutzerfreundlichsten Plattform gleichbedeutend damit, Unternehmen in die Lage zu versetzen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Indem wir die Benutzererfahrung in den Mittelpunkt unserer Innovation stellen, stellen wir sicher, dass unsere Kunden nicht nur mit einem Tool, sondern mit einer Lösung ausgestattet sind, die sich wie eine natürliche Erweiterung ihrer Belegschaft anfühlt.

Wie machen wir das?

“Machen Sie die gewöhnlichen Dinge einfach und die schwierigen Dinge möglich”

Sie haben vielleicht verschiedene Versionen dieses Zitats von verschiedenen Leuten gehört, aber es ist etwas, das mir wirklich im Gedächtnis geblieben ist, als ich mit Samuel, einem unserer Produktmanager, gesprochen habe. Er sprach über die Essenz unserer Strategie, die beste UX zu liefern. Im Kern sagte er sein Ziel ist, dass großartige UX sich großartig anfühlt, dass es Spaß macht seinen Job zu machen.

Schwierige Dinge in Reichweite zu bringen, bedeutet von Natur aus, die Fähigkeiten von Experten zu erweitern, aber auch untypischen Benutzern die Möglichkeit zu geben, Dinge zu tun, von denen sie nicht wussten, dass sie sie können. Es ermöglicht ihnen, das Gefühl zu haben, etwas erreicht zu haben, dieses Gefühl des Spaßes.

Wir werden uns in Kürze mit dem befassen, was wir als nächstes tun, aber zuerst ist ein großes “Dankeschön!” angebracht, an Sie, unsere treuen Kunden und Partner, die uns das notwendige Feedback gegeben haben, um unsere Ziele zu erreichen. Die Notizen darüber, dass etwas nicht so einfach ist, wie es sein sollte, der Knopf, den Sie gerne hätten, die Funktion, die Sie über den Rand des perfekten Arbeitstages bringen würde. Es summiert sich alles. Wir hören Ihnen zu und setzen uns dafür ein, den Wert für Sie zu steigern.

Also, was machen wir eigentlich… Und wann?

Bald. Unser Anspruch ist nicht irgendein hochgestecktes 5-Jahres-Unternehmensziel. Wir werden in den nächsten Monaten UX-fokussierte Funktionen und Verbesserungen veröffentlichen. Gleichzeitig arbeiten wir an einer neu gestalteten Benutzererfahrung durch eine Reihe neuer Benutzeroberflächen, die für das nächste Jahr geplant sind. Wir sprechen hier von einer Veränderung in der Größenordnung auf breiter Front.

Wir haben unzählige Kundeninterviews geplant, um Ihre Sichtweise darüber, wie wir uns verbessern können, besser zu verstehen. Und nach monatelanger Suche nach dem richtigen Partner haben wir eine 3rd-Party-Agentur beauftragt, unsere Erfahrung bis ins kleinste Detail zu prüfen und bei der Bereitstellung des neuen iGrafx zu helfen.

An einigen dieser Änderungen haben wir bereits gearbeitet, so manch andere werden wir erst wissen, wenn die Forschungen abgeschlossen ist. So oder so, ich kann Ihnen versprechen, dass Sie auf einer unserer Veranstaltungen im Jahr 2024 auf einer Keynote-Bühne in Ihrer Nähe von der neuen UX hören werden.

Zurück zu den kurzfristigen Verbesserungen, die ich erwähnt habe. In den nächsten Monaten konzentrieren wir uns auf:

Einfachere Erstellung von Inhalten

  • Optimieren Sie den Prozess der Kontextualisierung Ihrer Diagramme mit Ihrem Geschäftsarchitekturmodell, unabhängig davon, ob Sie zuerst ein Diagramm erstellen oder zuerst modellieren. Wir automatisieren die Modellerstellung, während Sie Diagramme basierend auf dem uns vorliegenden Kontext erstellen, wodurch Sie Zeit sparen und die Genauigkeit erhöhen.
  • Aktualisierung unserer Werkzeugpalette in der Diagrammerstellung, Hilfetext zu den Werkzeugen, standardmäßig nur die wichtigsten Werkzeuge um die Übersichtlichkeit zu enthalten und vollständig an Ihre spezifischen Bedürfnisse anpassbar.
  • Haben Sie bereits ein Diagramm, das Sie in Visio, LucidChart oder einem anderen Diagrammerstellungstool erstellt haben? Wir fügen etwas “Magie” hinzu, um diese Diagramme in iGrafx zu migrieren, auch wenn sie nicht dem BPMN-Standard entsprechen.
  • Die Erstellung von Journey Maps ist jetzt einfacher als je zuvor mit einer neuen standardisierten Formenbibliothek.

Vereinfachen gängiger, sich wiederholender Aufgaben

  • Ich gehe davon aus, dass Sie eine Folie in PowerPoint oder Google Slides erstellt und erlebt haben, wie einfach es ist, Formen und Text auszurichten. Wir bringen das in unsere Diagramme. Wenn Sie Formen und Text ziehen, erhalten Sie das gleiche Ausrichtungsgefühl. Dies ist auf der ganzen Linie nützlich, aber die Ersteller von Journey Maps werden es aufgrund der typischen Spaltenstruktur besonders nützlich finden.
  • Hat eine Person (vielleicht ein Prozessverantwortlicher) Ihr Unternehmen verlassen und müssen Sie nun alle Ihre Diagramme mit ihrem Ersatz aktualisieren? Jetzt können Sie das. Profitieren Sie von der Möglichkeit, Ressourcen in großen Mengen zu aktualisieren und umzubenennen und die Änderung automatisch überall anwenden zu lassen.
  • Es gibt eine Menge anderer Verbesserungen, die auf Sie zukommen. Stellen Sie sich weniger Klicks, weniger Verwirrung und weniger Unordnung vor. Die Dinge genau dort, wo Sie sie erwarten.

Unsere Software besser an Ihr mentales Modell anpassen, nicht umgekehrt

  • Wir haben Sie laut und deutlich gehört. Ihre Prozesse werden ein Feld für einen „Process Owner“ erhalten, um die Person zu definieren, die bezüglich des Prozesses oder Modells kontaktiert werden soll. Und Sie können über sie berichten, um alle Prozesse zu sehen, die sie besitzen. Keine Sorge, wir behalten auch die RACI-Zuweisungen.
  • Apropos RACI: Wir richten unser Verfahrenmanagement auf die RACI-Rollen aus. Überprüfungsverfahren? Das betrifft die verantwortliche Person. Freigabeverfahren? Ja, das ist die rechenschaftspflichtige Person. Gleiches gilt für konsultiert und informiert. Wir fügen diese Personen automatisch zur Verfahrensgruppe hinzu, wenn Sie ihr jeweiliges Verfahren erstellen. In einer zweiten Phase werden wir es einfacher machen, Verfahren in großen Mengen zu planen und über ihren Fortschritt zu berichten (stellen Sie sich vor, Sie müssen jede verantwortliche Person ihren Prozess im Rahmen eines Audits genehmigen).

Wir begannen mit einem Zitat. Lassen Sie uns mit einem von einer Person enden, von der Sie vielleicht schon gehört haben… Mahatma Gandhi:

“Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen willst”

Haben wir etwas verpasst? Haben Sie eine tolle Idee? Möchten Sie gemeinsam mit uns innovativ sein? Wenden Sie sich an Ihren Kundenbetreuer und wir werden Sie mit dem Produkt- und Entwicklungsteam in Verbindung bringen.

Wir haben auch eine UX-Umfrage mit 5 Fragen,  damit Sie uns Feedback über unsere kommenden Änderunge mitteilen können.

Ein Hoch darauf, die gewöhnlichen Dinge einfach und die schwierigen Dinge möglich zu machen.

Related Content

Blog

Was ist ein Prozessrepository und warum ist es nötig?

Von Dylan Boynton,   Ein Prozessrepository ist ein unverzichtbares Werkzeug für jedes Unternehmen, das seine Prozesse...
Blog

Vom Geschäfts- prozessdiagramm zum Geschäfts- prozessmodell: Was jedes Unternehmen wissen muss

Von Max Smith, Senior Director, Produktmarketing  Für viele Unternehmen beginnt der Weg zur Geschäftsprozessexzellenz m...
Blog

So sichern Sie sich den Erfolg mit Process Mining: Sechs Schritte, die jedes Unternehmen befolgen sollte

By Roland Woldt In den letzten Jahren gab es viel Hype um das Process Mining. Unternehmen auf der ganzen Welt setzen M...