Zum Hauptinhalt springen
Journey Mapping mit iGrafx

Journey Mapping

Customer Experience durch Journey Mapping

Eine Customer Journey Map ist eine Zeitachse mit Aktionen, die die Beziehung zwischen Ihrem Unternehmen und seinen internen oder externen Kunden beschreibt. Sie hilft dabei, zu verstehen, wo der Kunde mit dem Unternehmen Berührungspunkte hat oder haben sollte, ob diese Punkte positive oder negative Empfindung bei dem Kunden auslösen, um die Interaktionen mit Fokus auf das Kundenerlebnis dann zu verbessern. Das Ziel sollte es sein, ein Verständnis für die Vorlieben und das Verhalten des Kunden zu entwickeln und die Unternehmensaktivitäten darauf auszurichten.

Wenn wir uns die Zeit nehmen, Ihre Reisen zu planen, werden Prozesse auf eine ganz andere Art und Weise betrachtet. Sie werden nicht länger als Abteilungssilos angesehen, ganz im Gegenteil, durch die Customer Journeys werden diese Silos aufgelöst und es werden wichtige Faktoren aufgezeigt, die den Gesamteindruck der Kunden beeinflussen.

Daten sinnvoll zu generieren und auszuwerten ist für Unternehmen erfolgsentscheidend. Mit der iGrafx Business Transformation Platform können Sie die verschiedenen Aspekte einer Customer Journey einfach mit den internen Prozessen, die sie unterstützen, verknüpfen. Zusätzlich können Messgrößen wie Zufriedenheitswerte oder Engagement direkt mit KPIs in Beziehung gesetzt werden, um die Gesamtleistung zu messen und mögliche Verbesserungspotentiale aufzudecken.

Eine Customer Journey Mapping lässt sich natürlich nicht nur für Kunden, sondern auch für Mitarbeiter, Produkte, Partner, Zulieferer und vieles mehr abbilden.

iGrafx testen

iGrafx bietet:

  • „Easy to Use“-Oberfläche zur Erstellung verschiedener Journey Mapping-Typen, z.B. Kunde, Partner und Mitarbeiter.
  • Direkte Verknüpfung einer Customer Journey Map mit der bestehenden Unternehmensarchitektur und den dazugehörigen Prozessen.
  • Verknüpfung mit iGrafx Performance Management zur Messung der Leistung an bestimmten Berührungspunkten.
  • Flexible grafische Gestaltungsmöglichkeiten durch die Verwendung von benutzerdefinierten Formen und Methoden.
  • Analyse und Berichterstattung über angelegten Journey Maps, Momente und Touchpoints.

Praxisbeispiel in Kooperation mit unserem Kunden Schnellecke Group (VIDEO):

Video: Customer Journey Mapping